Begleitung bei Krisen & Konflikt

Therapie? Beratung?

…brauch ich nicht!  … kann aber sehr hilfreich sein…

Wenn wir emotional in Mitleidenschaft gezogen sind und drohen, innerlich „aus dem Gleichgewicht“ zu geraten, wenn wir am Rande unserer Grenzen stehen, kurz davor, seelisch „krank“ zu werden, können wir Schritte unternehmen und fürsorglich mit uns selbst umgehen.

Anhaltender Alltagsstress und Überforderungen, Konflikte mit dem Partner, der Familie oder im Beruf, das berühmte „Päckchen, das jede*r mit sich herum schleppt, gehen häufig mit einem unterschwelligem „irgendwas klemmt“ oder einem bedrückten und leidvollen Erleben einher.

Auch die Sinn-Frage, die Frage nach dem „eigentlichen“ Lebensziel, oder einer „guten Lebensführung“ kann uns innerlich beunruhigen und aufwühlen und unsere Zufriedenheit zersetzen und uns Lebensqualität rauben.

Der Umgang und die Klarheit mit zwischenmenschlichen und emotionalen Belastungen sind heutzutage ebenso Anlässe für professionelle Unterstützung, wie der regelmässige Sport oder eine ausgewogene, vitale Ernährung.

Beratung ist eine Zeit für Sie selbst, eigene Standpunkte auszusprechen, gemeinsam deren Bedeutung zu betrachten und problematischen Gefühlslagen Raum zu geben.

Ziel des beratenden Dialogs ist es, mit einem „geschulten Ohr“ Raum zu schaffen, um auf bedeutsame „innere Wahrheiten“ blicken zu können.

In einer vertrauensvollen Betrachtung erleben Sie Erleichterung und kommen auch „in die Kraft“, bisher schwierige Erlebnisse besser tragen zu können.

Im Laufe der Gespräche werden Perspektiven, Werte und Ressourcen spür- und sichtbar, die im Alltag häufig überlagert und verdrängt werden.

Welche Beratungsformen biete ich an und für wen ist es geeignet?

Die Eckpfeiler person-zentrierter Beratung liegen in einfühlender, aufrichtiger und wertschätzender Haltung und Resonanz auf Ihre Worte.

Als Berater bin ich bemüht, Ihnen schwierige Lebenslagen besser greifbar zu machen, vage Empfindungen besser „ins Wort zu bringen“.

Aus diesem Gesprächsfaden entsteht ein Dialog, der zwischen Innehalten und Nachspüren, Erleben und Betrachten vor und zurück pendelt.

Meine personzentrierte Arbeit bezieht tanztherapeutische Elemente je nach Anliegen und Ziel meiner Klienten mit ein.

Das Beratungsgespräch dient als Grundlage für Körper- und Bewegungsarbeit, die von A-Z in Absprache mit Ihnen entwickelt wird.

In Verbindung mit Bewegungsarbeit entsteht eine Art „Gespräch in Bewegung“, ein Wort-Bewegungs-Dialog, der zwischen verbaler Betrachtung und Bewegungserleben wechselt.

Etwas bislang „emotional festgehaltenes“, blockiertes oder diffuses kann sich lösen. Bisher konflikthafte Gefühle werden auf dem Boden des Verstehens aufgefangen und können schrittweise angenommen werden.

Die Länge eines Beratungsprozess, zwischen dem einmaligen Gespräch und einer Beratungsreihe liegt dabei in Ihren Händen.

Startseite

>üBER MICH